Beste Wettanbieter

Wettanbieter

Sportwetten Anbieter – große Auswahl für Wettbegeisterte

An der Auswahl mangelt es nicht: Wettanbieter gibt es mittlerweile reichlich, teilweise direkt aus Deutschland und seinen Nachbarländern oder anderen EU-Staaten, die zumindest eine deutschsprachige Plattform anbieten. Diese große Auswahl avanciert für Wettbegeisterte zum Vorteil, denn so können sie einerseits das Portfolio des Buchmachers und andererseits seine Konditionen, Boni und Serviceleistungen miteinander vergleichen.

Die Wahl des perfekten Wettanbieters

Von größter Wichtigkeit ist, dass es sich um einen seriösen Sportwetten Anbieter handelt. Die großen Namen der Branche sind allesamt als sehr seriös zu erachten, des Weiteren geben die jeweiligen Lizenzen Aufschluss darüber. Wettanbieter besitzen immer in den jeweiligen Ländern, in denen sie aktiv sind, eigene Lizenzen. In Deutschland ist das die Glücksspiellizenz aus Schleswig-Holstein, zudem werden Buchmacher in der Regel von Glücksspielorganisationen in Malta, Zypern oder der Isle of Man überwacht. Unverzichtbar ist eine SSL-Verschlüsselung, die sicherstellt, dass die eigenen Daten nicht in fremde Hände gelangen.

Die eben genannten Punkte stehen stellvertretend für Sicherheit und Seriosität. Abseits davon, gibt es weitere Kriterien, die Kunden noch vor ihrer Anmeldung und Einzahlung berücksichtigen sollten. Nachfolgend sollen einmal die wichtigsten Aspekte eines guten Buchmachers dargestellt werden. Teilweise, das ist aber eher seltener der Fall, gehören sie individuell zur eigenen Situation betrachtet – zum Beispiel dann, wenn Wetten auf Amateurligen oder im weniger beachteten Ausland platziert werden.

Portfolio – Wie umfangreich ist das Wettangebot?

Das Wettangebot ist das A und O, schließlich möchten die meisten Kunden nicht beliebig Wetten platzieren, sondern haben ganz bestimmte Spiele, Ligen oder Länder im Fokus. Die größten Wettanbieter bieten so ziemlich jede erdenkliche Sportart an, darunter auch Raritäten, die generell kaum Beachtung finden. Beim „König Fußball“ ist das Wettangebot eigentlich immer besonders groß, schließlich handelt es sich hierbei um die global am meisten beachtete Sportart. Viele Buchmacher erfassen nicht nur zahlreiche Länder, sondern sogar die unteren Ligen – zum Beispiel die Regional- oder Oberliga in Deutschland.

Weitere Sportarten, die sich im Portfolio des Buchmachers befinden könnten, sind:

– Tennis
– Basket-, Volley- und Handball
– Raritäten wie Cricket oder Schach
– American Football und Baseball

Das soll natürlich nur eine Auswahl sein, denn in der Realität ist das Wettangebot zumeist so groß, dass jeder Wettbegeisterte interessante Wetten ausfindig machen können sollte. Viele Buchmacher runden ihr eigenes Portfolio noch um Exoten ab, zum Beispiel E-Sports oder sogar Wetten, die gar nicht auf Sportspiele platziert werden. Solche widmen sich dann beispielsweise den Präsidentschaftswahlen, der Kinokasse oder anderen Events, die eine große Aufmerksamkeit erzielen.

Bonus – ein wichtiges Argument für Neukunden

Bonus Angebote sind eine attraktive Möglichkeit, die eigenen Gewinne zu maximieren – vor allem deshalb, weil Buchmacher bei ihren Boni sehr großzügig vorgehen. Neukunden erhalten eigentlich bei so ziemlich jedem Wettanbieter einen Bonus. Diese sollen als Argument zur Anmeldung dienen. Boni bemessen sich meist an der Höhe der Einzahlung und werden freigespielt, erst danach ist eine Auszahlung möglich. Die exakten Konditionen können zwischen den Buchmachern variieren, es ist darauf zu achten, dass die Bonushöhe möglichst hoch, die Umsetzung (das Freispielen) möglichst niedrig und die Quote (mit ihr wird die Einzahlung gematched) möglichst hoch sind. 

Außerdem gilt es zu bedenken, dass der Sportwetten Anbieter womöglich einzelne Zahlungsmethoden von dem Neukundenbonus ausschließt. Das trifft häufiger bei Skrill und Neteller zu. Beim Freispielen sollten Wettbegeisterte berücksichtigen, dass sie den Bonus nicht mit allen Wetten auslösen können. Üblicherweise schreiben Buchmacher eine Mindestquote vor. Erfüllt die jeweilige Wette diese nicht, darf sie dennoch platziert werden, sie zählt dann nur nicht in den Bonus. 

Zahlungsmethoden – Komfort und Sicherheit

Für viele deutsche Kunden dürften Ein- und Auszahlungen mit PayPal ein Schlüsselkriterium darstellen. Weitere E-Zahlungsdienstleister wie Skrill oder Neteller sind hierzulande kaum verbreitet, PayPal hingegen haben die meisten Deutschen, die regelmäßig im Internet bestellen oder Geld an Freunde schicken. Bei allen Zahlungsmethoden sollte der Wettanbieter nach Möglichkeit die Gebühren tragen, die ihm für die Ein- und später die Auszahlung entstehen. Damit erhalten angemeldete Nutzer tatsächlich die volle Summe, um selbige dann wiederum auf Wetten zu platzieren.

Eine gebührenfreie Abwicklung aller Ein- und Auszahlungen ist immer lobenswert. High-Roller, also solche, die große Summen setzen möchten, sollten außerdem auf die Maximalhöhe der Ein- und Auszahlungen achten. Bei jedem seriösen Wettanbieterist vor der ersten Auszahlung eine Verzögerung zu erwarten, da die Buchmacher in der Pflicht stehen, die Identität des Kunden zu prüfen. Für diese Prüfung gehört eine Kopie eines Ausweisdokuments sowie eine Rechnung, die die Wohnanschrift belegt, übermittelt. 

Webseite und App – damit der Spielspaß nicht zu kurz kommt

Ein weiteres wichtiges Kriterium für einen guten Wettanbieter zeigt sich mit Hinblick auf die Umsetzung der Webseite am Desktop-PC oder Laptop sowie der App am Smartphone oder Tablet. Üblicherweise bieten Buchmacher heutzutage beide Lösungen an. Was gefällt, kann durchaus subjektiv sein. Es ist darauf zu achten, dass die Ladezeiten möglichst gering sind, die Übersichtlichkeit nicht leidet und der Wettschein, der gerade ausgefüllt wird, leicht zu identifizieren und analysieren ist.

Die meisten Sportwetten Anbieter führen keine separate App, sondern vertrauen stattdessen auf eine automatische Anpassung der Webseite, wenn sie von einem mobilen Endgerät aus angesurft wird. Das spart Speicherplatz, die Funktionalität sollte am Smartphone und Tablet nicht eingeschränkt sein. Ob eine native App oder stattdessen ein responsive Design der Webseite bevorzugt wird, ist auch Geschmackssache. Wichtig ist für Wettinteressierte vor allem, dass überhaupt eine Lösung für mobile Endgeräte besteht.

Unterschiede zwischen iOS und Android sind dahingehend nicht zu erwarten, da beide Betriebssysteme mittlerweile gleich viel Beachtung von den Buchmachern erhalten. Vor allem Apple unterhält aber striktere Richtlinien bezüglich des eigenen iTunes-Shops, weshalb native Apps für Wettanbieter bei iOS seltener als im Google Shop und Android auffindbar sind.


Live Wetten und Co. – besondere Features eines Wettanbieters

Das typische Wettangebot geht heutzutage weit über die klassischen 1×2- oder Handicap-Wetten hinaus. Live Wetten gehören mittlerweile zum festen Standard, auch wenn eine Übertragung der Spiele in Deutschland, aufgrund der Lizenzen, nicht zu erwarten ist. Meist liefern die Buchmacher aber aktuelle Informationen oder bieten zum Beispiel einen Live-Ticker an. Wer besonders gern ein Spiel verfolgt und simultan Wetten abschließt, sollte unbedingt auf ein möglichst umfangreiches Angebot an Live Wetten achten. 

Seit der weltweiten Corona-Pandemie haben einige Sportwetten Anbieter ihr Portfolio um virtuelle Simulationen erweitert. Vor allem dann, wenn kein regulärer Spielbetrieb stattfindet, könnten solche Simulationen eine weitere Gelegenheit sein, um den Nervenkitzel von Sportwetten live zu erleben. Bisher ist dieses Segment aber eine Nische und wird nur von einigen wenigen Buchmachern unterhalten. 

Kundenservice – falls einmal ein Anliegen besteht

Wetten zu platzieren ist nicht schwer. Dennoch ist denkbar, dass im Zusammenhang mit der Plattform, einzelnen Wetten oder Ein- und Auszahlungen sowie Boni Fragen auftreten. Dann ist es gut zu wissen, dass der Sportwetten Anbieter einen zuverlässigen Kundenservice unterhält, der einem Fragen und Anliegen zügig beantwortet. 

Denkbar ist der Support auf diesen Wegen:

– Live Chat
– Hotline
– E-Mail

Chat und Hotline sind natürlich die präferierten Wege, denn über jene erhalten Spieler eine schnelle und verlässliche Antwort. Wer der englischen Sprache nicht ganz so mächtig ist, sollte darauf achten, dass der Kundensupport auch in Deutsch angeboten wird. Bei den großen Buchmachern, vor allem aus Österreich, ist das aber sowieso der Fall.

Informationen zur Wettsteuer

In Deutschland wird auf Gewinne eine Wettsteuer in Höhe von 5 Prozent erhoben. Anbieter ziehen diese für gewöhnlich automatisch ab. Noch besser ist aber, wenn der Buchmacher sie auf seine „eigene Kappe“ nimmt. Insbesondere die ganz großen Wettanbieter schlagen sie normalerweise nicht auf Kunden um, sondern tragen sie einfach selbst. Das ist für Spieler natürlich besonders gut, da sie so 5 Prozent mehr von ihrem Gewinn behalten.